Kennenlernen 2004

Wusstet Ihr eigentlich…?

 

…dass Paare, die sich über das Internet kennengelernt haben, eine dauerhaftere und glücklichere Ehe führen sollen, als Paare, die sich einfach so im normalen Leben über den Weg laufen?  Angeblich liegt es daran, dass sich die Partner vorher über ihre Wünsche, Gewohnheiten  und  Ziele bereits am PC gegenseitig bestens ausgetauscht haben. Und was das Internet verbindet, soll der Mensch nicht trennen.
Gerlinde Steinke am 07.06.2014, Hochzeitstag von Sandra und Dirk Steinke
 

Und genau so haben Daniel und ich uns auch kennengelernt: durch das Internet. Auch unserer Hochzeitsrednerin Constanze Marienfeld haben wir von unserem Kennenlernen erzählt. Sie hat es unheimlich treffend in ihrer Rede zusammengefasst. Und das sollte auch schon reichen, denn es sagt alles.

Wie das oft der Fall ist vor den ganz großen Errungenschaften, so musste auch Daniel erst mal tief in die Tasche greifen, um Sarah kennenlernen zu dürfen. 12,95 Euro musste er berappen, um Sarah schreiben zu können und sich mit Ihr zu verabreden. Aber er hat da keine Kosten gescheut, sich in diese ungeheuren Unkosten gestürzt und Sarah schnellstmöglich wissen lassen, dass es ihn gibt. Bei Euch beiden war es Liebe auf den ersten „Klick“, ihr habt gesimst, gemailt, gechattet, schließlich telefoniert und es kam zum ersten Date.
Ihr erinnert Euch heute beide noch sehr genau an die erste Begegnung und die wackelige Steinplatte unter Euren Füßen. Und nach dem gemeinsamen Tag gingt Ihr nach Ladenschluss noch durch die Dortmunder Innenstadt und habt, völlig absurd bei einem ersten Date, Eheringe angeschaut.
Seit dem 10. Februar 2004 seid Ihr Beide offiziell ein Paar.Sehr schnell seid Ihr auch zusammengezogen, ich meine welche Frau wünscht es sich denn nicht auf einer Baustelle zu leben? Luftmatratzen auf dem Boden, kein Fließend Warmwasser, keine Küche. Das ist doch Romantik Pur. Also Daniel, ich muss schon sagen, du warst damals echt ne Knaller Partie. Das alles konnte Sarah aber nicht abschrecken, ganz im Gegenteil. Um dich häufig genug sehen zu können half Sie jede Freie Minute mit beim Ausbau der Wohnung.